Artikel-Schlagworte: „Youtube“

22. Oktober 2012

Gefahren und Risiken im Web

Liebe Eltern,

benutzt Ihr Kind einen Laptop? Hat Ihr Kind ein Smartphone? … oder ein Ipad? Das Web ist heute fest in den Alltag integriert. So werden Inhalte für das Deutsch-Referat gegoogelt, mit Freunden lustige Youtube-Videos geteilt oder neue Freundschaften auf Facebook geschlossen.

Das Bewusstsein von Kindern in Bezug auf sensible Daten ist weniger stark ausgeprägt, wie das von Erwachsenen. Daher sollten Sie Ihr Kind im Web „an die Hand nehmen“. Braucht Ihr Kind wirklich schon ein Smartphone? Reicht nicht auch ein Handy, mit dem es NUR telefonieren kann?

Wie wär’s denn mit einer virtuellen Freundschaft mit Ihrem Kind? Schicken Sie ihm doch eine Freundschaftsanfrage, dann können Sie Ihr Kind und dessen Online-Verhalten beobachten und bei Bedarf auf Gefahren hinweisen.
Sie sollten sich Ihrem Kind aber deutlich erkenntlich geben, anderenfalls könnte das mehr Ärger als Gutes bringen.
UND BITTE, BITTE, BITTE keine peinlichen Posts auf der Pinnwand Ihres Kindes… denn sonst war’s das wahrscheinlich wieder ganz schnell mit der virtuellen Freundschaft. 🙂

Bringen Sie Ihrem Kind gesundes Vertrauen entgegen, dann wird es Ihnen ggf. wahrscheinlich auch über eigenartige Vorkommnisse im Web erzählen!

Das Web bringt zwar Gefahren mit sich, aber genauso viele Chancen bietet es auch! Zeigen Sie doch Ihrem Kind, wie es das Web sinnvoll nutzen kann. Wie recherchiert man im Web? Wie kann Ihr Kind im Web Vokabeln üben?
Dazu erfahren Sie aber in unserem nächsten Blog-Beitrag von Herrn Kopinitsch mehr, dem Autor der Durchstarten-Lerntipps! Haben Sie inhaltliche Wünsche, auf die Herr Kopinitsch in seinem nächsten Blog-Beitrag eingehen soll? “Dann nur her damit!” 🙂

Ihr Durchstarten-Team!