15. Oktober 2012

Brainfood für Ihr Kind!

Liebe Eltern,

Man weiß mittlerweile, dass gesunde Ernährung wichtig ist. In der Praxis zeigt sich allerdings ein anderes Bild: Laut dem Bundesministerium für Gesundheit sind 17% der 7-14 jährigen Schulkinder übergewichtig, davon sogar 7% adipös (Stand 2012). Dabei ist eine gesunde Ernährung besonders für Kinder unabkömmlich! Kinder brauchen Nährstoffe und Energie um wachsen und sich entwickeln zu können. Daher sollte man als Elternteil besonders darauf achten, was das Kind isst! Am besten orientiert man sich an der österreichischen Ernährungspyramide:

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit(Quelle: BMG)

Achten Sie darauf, dass Ihr Kind ausreichend trinkt (mind. 1,5l). Aber Achtung! Verzichten Sie lieber auf Soft-Drinks und geben Sie Ihrem Kind lieber einmal eine Flasche Wasser oder ungesüßten Tee mit in die Schule.
Fünf Portionen Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte am Tag sollte Ihr Kind essen. Sie können das Obst ja auch verkochen und Ihrem Kind zum Beispiel Apfelmus als Snack zwischendurch anbieten. Dafür einfach die Äpfel mit etwas Wasser kochen, pürieren und mit Zimt verfeinern.
Getreide, Brot, Nudeln und Reis sind wahre Energiebündel für Ihr Kind. Bis zu vier Portionen täglich sollte Ihr Kind zu sich nehmen. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind nicht zu wenig, aber auch nicht zu viele Kohlenhydrate zu sich nicht. Denn zu Wenige können Kraftlosigkeit und Schwindelgefühl, zu Viele Übergewicht bedeuten. Des Weiteren sollten Sie immer auf „gute“ Kohlenhydrate zurückgreifen, also lieber Vollkorn-Produkte kaufen.
Milch und Milchprodukte sollten nicht öfter als dreimal am Tag konsumiert werden. Am besten sind fettarme Varianten.
Die fünfte Stufe auf der Ernährungspyramide besteht aus Fisch, Fleisch, Wurst und Eier. Fisch sollte nur 1-2mal bzw. Fleisch, Wurst und Eier nur 2-3mal die Woche auf’s Teller kommen. Probieren Sie doch einmal ein Jausenbrot mit Avocadoaufstrich anstatt mit Salami. 
Fette und Öle sollten in Maßen eingesetzt werden (1-2 TL täglich). Auch hierbei gilt „Qualität statt Quantität“. Verwenden Sie gutes Oliven- oder Leinsamenöl.
Auf Fettes, Süßigs und Salziges sollten Sie verzichten und nur in Ausnahmesituationen „austeilen“.

Wir hoffen, dass wir Ihnen einige Tipps liefern konnten! Haben Sie tolle und gesunde Rezepte, die Sie keinem Vorenthalten möchten? Dann schicken Sie eine E-Mail an info@durchstarten.at! Wir freuen uns!

Ihr Durchstarten-Team!

1 Kommentar »

  1. [...] unserem Artikel “Brainfood für Ihr Kind!” haben wir bereits auf die Problematik hingewiesen, dass immer mehr Kinder übergewichtig sind. Mit [...]

Einen Kommentar schreiben